kirsch bremer artandarchitecture, Hamburg

mail@artandarchitecture.de



Arbeiten


kirsch bremer artandarchitecture

kirsch bremer artandarchitecture erforschen die Grenzbereiche zwischen Kunst, Architektur und Stadtraum; Grenzbereiche der Wahrnehmung, die den gewöhnlichen, an der Zentralperspektive und der architektonischen Bodenhaftung ausgerichteten Blick in Frage stellen. Projektionen und Lichterscheinungen sowie die Schichtung verschiedener Betrachterperspektiven treten gleichwertig neben die materielle Präsenz des Gebauten. Orte, die nicht offensichtlich im Bewusstsein sind, werden durch die Steigerung ihrer Eigenschaften ­– durch strenge architektonische Form, durch Licht, durch Reflexion, durch die Lenkung und Weitung des Blicks – transformiert.

Beate Kirsch

*1966 in Celle, studierte Philosophie, Kunstgeschichte und Architektur in Hamburg. 2008 Stipendiatin an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. 1999-2000 Lehrauftragsstipendium, Hamburg. Internationale Vorträge und Tätigkeit als Preisrichterin. Arbeitet als Architektin und Künstlerin in Hamburg.

Anja Bremer

*1966 in Hamburg, studierte Architektur in Venedig, Hamburg und Berlin. 1999 Stipendiatin an der Deutschen Akademie Villa Massimo in Rom. Lehraufträge an der Universität der Künste Berlin und an der Muthesius Kunsthochschule Kiel. Internationale Vorträge und Tätigkeit als Preisrichterin. Arbeitet als Architektin und Künstlerin in Hamburg.

Exhibitions

MARTIN GROPIUS BAU BERLIN, Abschlusspräsentation Villa Massimo (G) 2009
POSTIVE - NEGATIVE. STRUCTURES REVISITED. Krypta St. Michaelis, Hamb. Architektur Sommer 2009 (E) 2009
U-BOOT Bunker Fink II, Eröffnung Neugestaltung der Bunkerruine, Hamb. Architektur Sommer (E) 2006
LONG VIEW, Rauminstallation im Neuen Kunstforum Köln (E) 2004
LICHT PLATZ HORIZONT, Kunsthaus Hamburg, Hamb. Architektur Sommer 2003 (E) 2003


Zurück zur Übersicht