Aurelia Mihai, Hamburg

a-s.mihai@hbk-bs.de



Arbeiten


Vita

1968 geboren in Bukarest, Rumänien, lebt und arbeitet in Hamburg.
Seit 2009 Professorin an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig.
Studium an der Kunstakademie Bukarest, Kunstakademie Düsseldorf (DAAD Stipendium)
 und an der Kunsthochschule für Medien Köln.

Preise & Auszeichnungen (Auswahl)

2013 Projektförderung Stiftung Kunstfonds
2010 IASPIS, International Artist Studio Programme Stockholm, Schweden
2009 Projektstipendium, Künstlerhaus Schloß Balmoral
08-09 Projektförderung, Kulturbehörde Hamburg
2007 Villa Massimo Stipendium, Rom, Italien
2006 Projektförderung der Kunststiftung NRW
Produktionsförderung der Frankfurter Stiftung Maecenia
Kurzfilmförderung BKM (Beauftragte der Bundesreg. für Kultur und Medien)
2005 Euregio Kunstpreis
Hamburger Arbeitsstipendium für bildende Kunst
Stipendium Schloss Ringenberg
2004 EMARE Stipendium, Hull Time Based Arts, UK
2003 Stipendium Stiftung Künstlerdorf Schöppingen
Projektstipendium Werkleitz Gesellschaft
Stipendium des Landes NRW für eine Medienkünstlerin
2002 Spiridon-Never-DuMont Preis
2001 E STAR Stipendium Institut for Electronic Arts, Alfred, New York, USA
Förderpreis für Bildende Kunst der Landeshauptstadt Düsseldorf
Stipendium des KunstSalon (Villa Aurora), Los Angeles, USA
1998 Sonderpreis des 8. Marler Video-Kunst-Preis
1997 Videokunst Förderpreis Bremen

Einzelausstellungen (Auswahl 2007- 2013)

2013 „Agentia de Turism Returo”, Club Electro Putere - Centre For Contemporary Culture, Bukarest, Rumänien
2012 „Histories”-Städtische Galerie Wolfsburg
„Histories”- Galerie der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig
2010 Aurelia Mihai – „it belongs to someone else”, Kunstverein Bochum
2009 National Museum of Contemporary Art - MNAC, Bukarest, Rumänien
2008 Galerie Anita Beckers, Frankfurt
2007 Museum Goch

Gruppenausstellungen und Screening (Auswahl 2008-2014)

2014 „Notausgang am Horizont“, 8. Bremer Kunstfrühling, Gleishalle am Güterbanhof, Bremen
2013 “Archäologie?! Spurensuche in der Gegenwart“, Salzburg Museum || Kunsthalle, Salzburg
“The Animal Gaze Returned“, Sheffield Institute of Arts Gallery at Sheffield Hallam University, Sheffield, UK
Renconts internationales Paris / Berlin / Madrid, Haus der Kulturen der Welt, Berlin /, Palais de Tokyo, Paris
2012 “Orte, Locations, Endroits - Wenn Künstler fotografieren“, KUBUS Städtischte Galerie, Hannover
“Bis Hier – 50 Jahre Kunstverein Bochum“, Museum Bochum
“The Worldly House“, DOCUMENTA (13), An archive inspired by Donna Haraway's writings
“Le silence des bêtes“, Centre Pompidou - Musée National d´Art Moderne, Paris, Frankreich
2011 “The Animal Gaze Returned“- Cass Gallery - Central House, London, UK
Renconts internationales Paris / Berlin / Madrid, Museo Nacional Reina Sofia, Madrid / Haus der Kulturen der Welt, Berlin
“Säen und Jäten. Volkskultur in der zeitgenössischen Kunst”- Cobra Museum of Modern Art, Amstelveen, NL
“Here and Then”, Club Electro Putere
Centre For Contemporary Culture, Craiova, Rumänien
PIMP YOUR COLLECTION: WÜSTE, Landesgalerie Linz, Österreich
Filmabend mit AURELIA MIHAI, Kunstverhein Hamburg
2010 „km 500 3“ Kunsthalle Mainz
The Way We Move, The Cheekwood Art Museum, Nashville Tennessee, USA.
“Social Cooking Romania”, National Museum Brukental, Sibiu, Romania
„Säen und Jäten. Volkskultur in der zeitgenössischen Kunst” - Städtische Galerie Wolfsburg /
Städtische Galerie Bietigheim-Bissingen
Romanian Cultural Resolution, Halle 12 Spinnerei Leipzig
“Dreams are my reality: the seriousness of play”, Kunstfort bij Vijfhuizen, NL
„Man Son 1969. Vom Schrecken der Situation“, Galerien der Stadt Esslingen, Villa Merkel
2009 Last & Lost - Bilder eines verschwindenen Europas, Zeche Zollverein Essen / Kunstverein Leipzig, Leipzig
Rencontres internationales Paris / Berlin / Madrid, Centre Pompidou, Paris
Mapping the Blank Spots, Art Miami 2009, Miami
„Säen und Jäten. Volkskultur in der zeitgenössischen Kunst“, Städtische Galerie Ravensburg
“Dacia”, Galerie Commune, Tourcoing, Frankreich
“Tier-Werden, Mensch-Werden”- Neue Gesellschaft für Bildende Kunst (NGBK), Berlin
“Tierperspektiven Teil 1” Georg Kolbe Museum, Berlin
“BAD TIMES / GOOD TIMES” - Futura, Prag
“Hello Darkness”, K21 Düsseldorf
“Man Son. 1969 – Vom Schrecken der Situation”, Hamburger Kunsthalle
„The Animal Gaze“, Centre of Contemporary Art and the Nature World, Plymouth, UK.
“Periferic 8”, Romanian Cultural Institute, Stockholm
2008 "The Animal Gaze", Unit 2 Gallery, London UK
"Last & Lost", Brandenburgischer Kunstverein Potsdam
Traces: Contemporary Romanian Art - Selby Gallery - Ringling College of Art and Design, Sarasota/ Robert
Else Gallery, Sacramento, Californien, USA / Centre International d`Art Contemporain de Pont Aven, Frankreich
Periferic 8 - Biennial for Contemporary Art, Iaşi, Rumänien
Video: Düsseldorf / Riga, Kunstraum Düsseldorf / Latvian Centre for Contemporary Art


Zurück zur Übersicht