Anna Lena Grau, Hamburg

www.annalenagrau.com



Arbeiten


Anna Lena Grau

Vita

2000-2007 Studium und Dipom der Freien Kunst bei Prof. Dr. Hanne Loreck und Prof. Pia Stadtbäumer an der HfBK Hamburg 2008-2011 Künstlergruppe „Von dritten Räumen“

Stipendien und Preise

2014 Hamburger Arbeitsstipendium
2012 Froschhausenstipendium
2011 Stipendium Künstlerhaus Minden

Einzelausstellungen

2014 „demi-produit“, Thomas Rehbein Galerie, Bruxelles
2013 „Halbzeug“, Thomas Rehbein Galerie, Köln
„More shops like this“, Golem, Hamburg
2012 „Piano Nobile“, mit Moritz Altmann, Kulturstiftung Schloss Agathenburg (K)
2011 „Paradies“, Special Guest Nicola Torke, Kunstverein Lübbecke
„New Positions“, Thomas Rehbein Galerie, Art Cologne 2011

Ausstellungen

2013 „Bernhard Onderstijn en Anna Lena Grau“, Galerie de Rietlanden, Amsterdam
„KunstInfekte VI - Bypässe“, Institut für Anatomie, Erlangen
„Betreff 28“, Westwerk, Hamburg/ ?“Petersburger Salon“, Level One, Hamburg
2012 „Willi Venus oder Über Formen“, Schwarzwaldallee, Basel
„Stillstehende Sachen“, Museum Abtei Liesborn, Wadersloh
„Hôtel Particulier“, Galerie Oel-Früh, Hamburg
2011 „The Empty Set“, Kunstverein Harburger Bahnhof
„An Exchange with Sol LeWitt“, MASS MoCA, Massachusetts (K)
2010 „Weisser Schimmel-You Can Observe a Lot by Watching“, Sammlung Falckenberg, Harburg (K)
„Von dritten Räumen“, Kunsthaus Hamburg, (K)
„Liaisons Dangereuses“, Galerie Thomas Rehbein, Köln
„Zwischen Welten“, Kunsthalle zu Kiel (K)


Zurück zur Übersicht