Almut Linde, Hamburg

mail@almutlinde.com



Arbeiten


Vita

1965 in Lübeck geboren
1985 - 1992 Hochschule für bildende Künste Hamburg
1988 - 1989 Facultad de Bellas Artes Universidad Complutense, Madrid
1988 - 1994 Künstlergruppe Linde Ludeña Sierra, Hamburg und Madrid
1992 - 1994 Hochschule für bildende Künste Hamburg (Meisterschülerin bei B.J. Blume und F.E. Walther)
Lebt und arbeitet in Hamburg

Preise und Stipendien (Auswahl)

2012
Stiftung Kunstfonds Ausstellungsförderung
2008
HAP-Grieshaber-Preis der VG Bild-Kunst, Bonn
Ayudas a la Creación Contemporánea Matadero, Madrid
Artist in Residence, Irish Museum of Modern Art, Dublin

Einzelausstellungen (Auswahl)

2014
Kallmann Museum, Ismaning
Kunstpalais, Erlangen*

2013
Chapter Gallery, Cardiff (Wales) *
DA2, Domus Artium 2002, Salamanca*
Kunstverein Braunschweig, Braunschweig*

2012
Overbeck,Gesellschaft, Lübeck*
Galerie der Stadt Remscheid, Remscheid*

2010
rahncontemporary, Zürich
Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf

2008
Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin
Matadero Madrid, Madrid*
Process Room, Irish Museum of Modern Art, Dublin*
Haus am Lützowplatz, Berlin

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2013
Jahresgaben 2013-2014, Kunstverein Braunschweig
Jahresgaben 2013, Kunstverein Ruhr, Essen
Experimentica 2013, Chapter, Cardiff
Visionen, MARTa Herford, Herford*

2012
Erhöhte Temperatur. Kunst und Klima, Salzburger Kunstverein, Salzburg*

2011
DEAD_Lines, Von der Heydt Museum, Wuppertal*

2010
Happy End, Kunsthalle Göppingen
Apocalypse Now, Kunstverein in Hamburg *
Man Son 1969, Villa Merkel, Esslingen*

2009
MAN SON 1969, Hamburger Kunsthalle, Hamburg*

2008
Goethe-Institut Dublin
International Triennale of Contemporary Art, National Gallery, Prague*

* = Katalog


Zurück zur Übersicht