Kv.H.Bf | Kunstverein Harburger Bahnhof

Im Fernbahnhof über Gleis 3&4
Hannoversche Straße 85
21079 Hamburg

info@kvhbf.de | www.kvhbf.de

Editionen von Stuart Sherman, Kerstin Cmelka, Ina Vanessa Arzensek, Yael Davids und Adrian Lohmüller



Der ehemalige Wartesaal erster Klasse im Harburger Fernbahnhof wird heute als Raum für aktuelle Entwicklungen nationaler und internationaler Gegenwartskunst, ihrer Förderung und Vermittlung genutzt. Insbesondere Positionen mit einem konzeptionellen, raumbezogenen, performativen Ansatz finden hier einen geeigneten Ort, an dem Arbeiten produziert und gezeigt werden können. Das Programm des Kunstverein Harburger Bahnhofs ist durch vielfältige Formate bestimmt, die regelmäßig den klassischen Ausstellungskontext überschreiten.

22Pieces| Review
Editionen des Kunstvereins Harburger Bahnhof

In den vergangenen zwei Jahren wurden im Rahmen des Kunstvereinsprogramms Editionen produziert. Als sogenannte Jahresgaben können die Künstlereditionenzu günstigen Konditionen erworben werden und ermöglichen dabei zugleich einen anschaulichen Rückblick auf die vergangenen Projekte im Kunstverein Harburger Bahnhof.

Mit Ina Vanessa Arzensek– Oliver Bulas – Julian Charrière – Kerstin Cmelka – Yael Davids – Nadine Fecht – Susanne Kriemann – Katja Lell – YutakaMakino – Stuart Sherman –ChloeStead (2013) und Leonor Antunes – Sunah Choi – Gerrit Frohne-Brinkmann & Philipp Pichler – René Havekost – Nina Hollensteiner – Adrian Lohmüller – Haroon Mirza – Shahryar Nashat – noroomgallery – Urs Amadeus Ulbrich – Johannes Wilde (2012)