Galerie Mathias Güntner

Admiralitätsstr.
720459 Hamburg
Tel. 040 - 41919590

info@mathiasguentner.com | www.mathiasguentner.com

Arbeiten von Jörg Rode



Vita

Jörg Rode
*1957 in Siegen, lebt und arbeitet in Hamburg

Studium
1984 - 1985
Städelschule Frankfurt bei Th. Bayrle
1985 - 1990 HfbK Hamburg bei F.E. Walther

Stipendien
Studienstiftung des deutschen Volkes
Hamburger Arbeitsstipendium f. bildende Künstler
Karl Schmidt - Rottluff Stipendium

Ausstellungs- und Projektauswahl

2012 Poesie der Gleichgültigkeit, Galerie Mathias Güntner, Hamburg
2011 Glückliche Krieger, Galerie Mathias Güntner, Hamburg
2008 Mo – Fr, Kunstverein Ahlen; Konzepte der Liebe, Kölnischer Kunstverein, Köln; Einer zuviel, White Trash Contemporary, Hamburg
2007 gnadenlos subjektiv, M1 Boskampstiftung; Kick-Project - S.M.A.K. Gent/BEL; Western Mandala, Kunstverein Plön
2006 Light Vanilla Rasperry Lacino, White Trash Contemporary, Hamburg
2005 quiet things in Zusammenarbeit m. Heart Gallery Mannheim
2002 Bifokal, Techn. Sammlungen Dresden, Halle K, Hamburg
1999 Vaiven, Museo Alejandro Otero, Caracas/VEZ; two to two, Kunstverein Bergen/NOR
1997 Galerie du Tableau, Marseille/F
1996 Clima Aleman, Museo Alejandro Otero, Caracas/VEZ
1995 Imaginary Beings, Exit Art, NYC/USA
1993 KSR, Kunsthalle Düsseldorf
1991 Heimspiel, Kunstverein Hamburg; Avantgarde Reflex Ost/West, Altes Rathaus Potsdam
1988 Wechsel im Konjuktiv, Galerie Vera Munro, Hamburg; HfbK 1, Städtische Galerie Nordhorn