Weserburg | Museum für moderne Kunst

Teerhof 20
28199 Bremen
0421 59839-0

mail@weserburg.de | www.weserburg.de



Weserburg | Museum für moderne Kunst

Die Weserburg zählt zu den großen Museen für zeitgenössische Kunst in Deutschland. 1991 als erstes Sammlermuseum Europas eröffnet, präsentiert sie Werke aus international renommierten Privatsammlungen, ergänzt durch Sonderausstellungen. Eine Besonderheit ist das Zentrum für Künstlerpublikationen.

Auf dem 8. Bremer Kunstfrühling 2014 werden Werke aus der Hamburger Sammlung Reinking präsentiert.

Das Video VB 48 von Vanessa Beecroft (*1969 in Genua) zeigt eine Performance vom 3. Juli 2001 im Palazzo Ducale in Genua. Die strenge Ordnung der spärlich bekleideten Modelle löst sich allmählich im Verlauf der über zwei stündigen Performance auf. Aus dem exakt konstruierten Bild entsteht so etwas Neues und Unvorhersehbares.

Ange Leccia (*1952 in Minervié, F) inszeniert oft identische Gegenstände. In American Kiss stehen sich zwei hell strahlende Scheinwerfer spiegelbildlich gegenüber. Die strenge Symmetrie und das Spiel mit Licht und Schatten verleihen der Installation eine aggressive und zugleich geheimnisvolle Atmosphäre.

Hermine Anthoine (*1973, in Annemasse, F) verarbeitet häufig Eindrücke aus ihrer ländlichen Kindheit. Vergängliche Dinge aus der Natur verwandelt sie in etwas Beständiges. Zwei Bronzeabgüsse der Stirnseiten von Strohballen, mit dem Titel Cometivas, hängen als Scheiben im Raum. Trotz der Schwere des Materials bleibt die feine Struktur des Strohs erhalten, das Abbild behält eine überraschende Leichtigkeit und Fragilität.