Die Entwicklung des Bremer Kunstfrühlings von 1985 - 2011

Seit 1985 veranstaltet der BBK in Bremen in unterschiedlichen Zeitintervallen den Bremer Kunstfrühling.



Historie:
1985 1. Bremer Kunstfrühling
Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler in den Bremer Galerien

1988 2. Bremer Kunstfrühling
Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler in den Bremer Galerien

1991 3. Bremer Kunstfrühling
Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler in der Eislaufhalle auf der Bürgerweide

1998 4. Bremer Kunstfrühling
Ausstellung Bremer Künstlerinnen und Künstler im Güterbahnhof

2005 5. Bremer Kunstfrühling
Ausstellungen in allen Bremer Kunsthäusern mit Bremer Künstlerinnen und Künstler  zum Thema Kooperation unter der Leitung von Boris Nieslony (Kunstfrühling05)

2009 6. Bremer Kunstfrühling
Ausstellung der Kunstszene der Metropolregion Bremen - Oldenburg in der Gleishalle am Güterbahnhof. Kurator der Sonderausstellung ist Dirck Möllmann, Hamburg (Kunstfrühling09)

2011 7. Bremer Kunstfrühling - T[raum]a - Die Phobie als Muse
Ausstellung der Kunstszene der Metropolregion Bremen - Oldenburg in der Gleishalle am Güterbahnhof. Partnerstadt auf dem Kunstfrühling 2011 ist Hannover. Kuratiert wurde die Sonderausstellung T[raum]a - Die Phobie als Muse von Rebeccah Blum, Berlin und Jennifer Bork, Wolfsburg (Kunstfrühling11)